Home
Rundreise "Ungezähmtes Namibia" & Kapstadt

Rundreise "Ungezähmtes Namibia" & Kapstadt

Natur pur auf dieser Reisekombination! Sie erleben zuerst die beeindruckende Tier-und Pflanzenvielfalt des Etosha Nationalparks hautnah durch eine Pirschfahrt in die Heimat der Zebras, Giraffen, Kudus, Oryx, Zugvögeln und vielen mehr. Sie lernen das Himba Dorf im Kaokoland kennen und eines der letzten wirklich unberührten Wildnis Regionen, das Damaraland, Außerdem entdecken Sie die gespenstische Abgeschiedenheit der Skelettküste und die endlose Namib Wüste. Auf dem Weg nach Hause geht es noch für ein paar Nächte in das südafrikanische Kapstadt. Schlendern Sie durch die Straßen, an der Tafelbucht vorbei, besteigen Sie den Tafelberg oder lassen Sie sich einfach von der atemberaubenden Landschaft und dem außergewöhnlichem Naturwunder, das Kapstadt zu bieten hat, verzaubern. Im Grundpaket sind 18 Übernachtungen enthalten, das angegebene Preisbeispiel wurde mit Abflug ab Frankfurt am 08.02.2021 ermittelt. Reisedatum sowie Abflughafen, Aufenthaltsdauer und Hotels können Ihren individuellen Wünschen entsprechend angepasst werden.

Themen: Natur Städte Südafrika Safari Rundreisen Namibia

Ihr Reiseablauf

08/02/2021 ECONOMY
Frankfurt
Windhoek
Deutschland
Frankfurt Main / 19:10
Air Namibia SW 286 Air Namibia
10h 20min 1 PC nonstop
Namibia
(+1 ) 06:30 Windhoek Hosea Kutako International Airport
09/02/2021 23/02/2021

Rundreise Ungezähmtes Namibia

Kategorie Standard
Ziele: Windhoek, Swakopmund
8 14 9

Rundreise Ungezähmtes Namibia

Kategorie Standard
Operator
Go Vacation Namibia
iinklusive

Gruppenreise, Mindestteilnehmerzahl: 2 max. 16 Personen, dienstags ab/bis Windhoek, keine Kinder unter 12 erlaubt

● 14 Übernachtungen mit Frühstück in oben genannten Hotels oder ähnlich

● Transfer

● Eintrittsgelder

● Lokale deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung


Termine:

2.11.2020, 16.11., 30.11., 4.1.2021, 8.2., 1.3., 5.4., 3.5., 7.6., 5.7., 19.7., 2.8., 16.8., 30.8., 13.9., 27.9., 11.10., 25.10.

Ausgeschlossen

* Flughafengebühren

* Getränke zu den Mahlzeiten

* Verpflegung oder Leistungen die nicht im Programm erwähnt werden

* Kofferträger

* Trinkgelder

* Persönliche Ausgaben

* Fakultative Ausflüge

Hotels

Vorgesehene Hotels (o.ä.):

Windhoek: Avani Hotel; 1N

Zentral Namibia: Klein Eden Gästefarm; 1N

Etosha Nationalpark: Mondjila Safari Camp; 2N

Kaokoland: Opuwo Country Lodge; 2N

Damaraland: Ugab Terrace Lodge; 1N & Brandberg White Lady Lodge; 1N

Spitzkoppe: Spitzkoppe Mountain Tented Camp; 1N

Swakopmund: Swakopmund Plaza Hotel; 2N

Namib Wüste: The Elegant Desert Eco Camp/Lodge; 2N

Windhoek: Avani Hotel; 1N

Route:

Namibia ist durch seine unterschiedlichen Kulturen und Facetten ein Schmelztiegel aus Sehenswürdigkeiten, Gerüchen, Aromen und Emotionen die nur darauf warten entdeckt zu werden. Entdecken Sie auf dieser Rundreise die beeindruckende Tier- und Pflanzenvielfalt des Etosha Nationalparks, eine der letzten wirklich unberührten Wildnis Regionen, das Damaralasnd. Lassen Sie sich faszinieren von Wüstenelefanten, entdecken Sie die gespenstische Abgeschiedenheit der Skelettwüste und die endlose der Namib Wüste.


Tag 1 (Mi): Zentral Namibia

Nach einer Nacht in Windhoek fahren Sie schon kurz hinter Okahandja von der Hauptstraße in üppige Buschlandschaft und typisches Farmland. Die Route führt Sie durch eines der größten privaten Wildreservate im südlichen Afrika. Nach der Ankunft bei Ihrer heutigen Gästefarm, welche sich direkt am Omararu Trockenfluss befindet, haben Sie den Nachmittag zur freien Verfügung und können auf Wanderwegen die Buschlandschaft erkunden.


Tag 2 (Do): Etosha Nationalpark (F)

Heute erwartet Sie Ihre erste Safari! Nach dem Frühstück reisen Sie via Otjiwarongo und Outjo an die Grenze des weltbekannten Etosha Nationalparks. Den von 114 verschiedenen Tier- und 340 verschiedenen Vogelarten bewohnten Nationalpark besuchen Sie bereits am Nachmittag auf einer unvergesslichen Wildbeobachtungsfahrt zusammen mit Ihrem Reiseleiter. Ihre rustikale Safari Lodge befindet sich in der Nähe der Parkgrenze und ermöglicht es somit, die Vielfältigkeit des Naturschutzgebietes in Fülle und ausreichender Zeit zu genießen. Der Etosha Nationalpark zählt mit einer Größe von über 22'000 Quadratkilometern nicht nur zu Afrikas größten Nationalparks, sondern ist auch einer der artenreichsten Naturschutzparks der Welt. Die riesige Etosha Salzpfanne, woher der Park auch seinen Namen bekommt, schimmert regelrecht mit Fatamorganen und fasziniert immer wieder durch ihre unendliche Weite.


Tag 3 (Fr): Etosha Nationalpark (F)

Nach dem Frühstück erleben Sie den gesamten Etosha Nationalpark in seiner ganzen Vielfalt und die Wildnis aus nächster Nähe. Schon seit mehr als 100 Jahren leben hier Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu oder seltene Tiere wie das Schwarznasen Impala komplett ungestört. Die Touristenautos auf den wenigen staubige Straßen werden da kaum eines Blickes gewürdigt. Der Tierreichtum ist überwältigend. Mit einer Portion Glück kann man die nachtaktiven Löwen, Leoparden und Geparden, Hyänen oder Schakale am frühen Morgen oder am späten Abend durch den Busch streifen sehen. Auch für Vogelliebhaber ist Etosha ein Paradies mit Hunderten von dokumentierten Arten. Die Etosha Pfanne selbst, eine gigantisch große Salzpfanne, flimmert je nach Jahreszeit trocken staubig in der Mittagshitze oder aber sie lockt, nach Regenfällen, abertausende von Zugvögeln an. Am Abend geht es zurück zum Camp in der Nähe des Andersson Gates.


Tag 4 (Sa): Kaokoland (F)

Morgens erkunden Sie den westlichen Teil des Etosha Nationalparks und verlassen den Park durch das Galton Gate. Jetzt geht es weiter ins Kaokoland. Sie erreichen am Nachmittag das Landhotel, welches oben auf einer kleinen Bergkuppe liegt und Ihnen die endlose Buschlandschaft des Kaokolandes darbietet. Die Zimmer und Terrassen bieten einen fast unendlichen Blick auf die weitläufige Savannenlandschaft. Zur Abkühlung steht ein erfrischender Pool zur Verfügung.


Tag 5 (So): Kaokoland (F)

Der heutige Tag beginnt mit einer umfangreichen kulturellen Begegnung der Himba. Sie besuchen am Vormittag ein traditionelles Dorf der Himba und erhalten hier authentische Einblicke in diese naturverbundene Kultur. Sie leben immer noch als Nomaden wie vor Hunderten von Jahren und ziehen mit Ihren Viehherden durch das Land –immer dem wenigen Wasser und der Vegetation nach. Die Behausungen aus Mopane-Ästen, Lehm und Kuhdung sind nur temporär. Rinderherden sind im Zentrum der Kultur. Hier lernen Sie alles über Brautpreise, warum Dickmilch so lecker ist und welche Bedeutung einem Rind zukommt.


Tag 6 (Mo): Damaraland (F)

Nach einem frühen Frühstück fahren Sie wieder am Grenzzaun des Etosha Nationalparks nach Süden. Durch Kamanjab und Fransfontein, einst eine blühende Oase inmitten der Trockenen Buschsavanne, fahren Sie weiter an den Rand des Damaralandes und den Lehmterrassen des Ugab Trockenflusses.


Tag 7 (Di): Damaraland(F)

Sie verlassen die Ugab Terrassen und besuchen zuerst den Versteinerten Wald, der Sie quasi per Zeitmaschine in die Vergangenheit bringt. Die gigantischen Stämme, die hier liegen, sehen aus wie Holz, klingen sogar wie Holz, sind aber tatsächlich Millionen Jahre alte Versteinerungen, die hier wieder an die Oberfläche der Welt gekommen sind. Dann geht es weiter zum UNESCO Weltkulturerbe -Twyfelfontein, das größte „open-air Museum“ im südlichen Afrika. Hier begleitet Sie ein lokaler Damara Guide auf dem Rundgang zu den verschiedenen Felsgravuren. In einem Living Museum der Damara erfahren wir hautnah alles über Tradition und Kultur. Die Darama sind hier zu Hause –mit den Buschmännern gehören sie zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. Wir fahren anschließend weiter entlang sich windender Schotterstrassen in die Umgebung des Brandberg Massivs (mit 2.579 m die höchste Erhebung Namibias). Hier liegt Ihre Lodge am Ugab Trockenfluss, der die Heimat der bekannten Wüstenelefanten ist. Diese können Sie mit etwas Glück direkt von der Lodge aus oder von der Terrasse Ihrer Zimmer beobachten. Wer möchte kann fakultativ am Nachmittag diese und die Landschaft entlang des Ugab Trockenflusses im offenen Safari Fahrzeug erkunden. Und wer weiß...wenn Sie nachts Äste knacken hören, sind das vielleicht Wüstenelefanten, die durch das Flussbett und an unseren Zimmern vorbei wandern.


Tag 8 (Mi): Spitzkoppe (F)

Nach dem Frühstück haben Sie die Option eine Wanderung zur bekannten Felszeichnung – der „Weißen Dame“ zu unternehmen bevor Sie über den Minenort Uis zur Spitzkoppe, auch Matterhorn Namibias genannt, fahren. Man muss aber definitiv kein Bergsteiger sein, um die Spitzkoppe zu lieben. Die bizarren Formationen der roten Granitfelsen vor dem stahlblauen Himmel lassen niemanden kalt und hinter jeder Wegbiegung verbirgt sich eine tolle neue Fotokulisse. Sogar kleine mit Wassergefüllte „Rockpools“ finden Sie hier nach guten Regenjahren mitten in der Namib Wüste. Unser Gastgeber des Camps ist die örtliche Damara-Gemeinschaft. Sie erkunden die Spitzkoppe mit Ihrem Reiseleiter bevor Sie beim berühmten „Rock Arch“ zum Sundowner auf den gelungenen Tag anstoßen. Und wieder klingt ein wunderbarer Tag unter dem Sternenhimmel der Namib aus.


Tag 9 (Do): Swakopmund (F)

Heute dürfen Sie entscheiden: Wollen Sie noch eine geführte Wanderung mit einem lokalen Guide zum Bushman Paradies, den in den Felsen versteckten Zeichnungen der San unternehmen? Oder soll es lieber gleich nach dem Frühstück in die Zivilisation gehen? Nach Wüste und Natur haben Sie sich ein wenig Verwöhn-Programm verdient. „Swakop“, wie der zwischen heißer Namib-Wüste und kaltem Atlantik liegende Ort liebevoll von Einheimischen genannt wird, bietet genau das: Gemütliche Restaurants und Cafés in wunderbar hergerichteten Kolonialhäusern, eine Strandpromenade, Palmen und eine neu renovierte Jetty, die auf den Atlantik hinaus führt. Sogar eine kleine aber feine Fußgängerzone mit Souvenirshops und Buchläden erwartet Sie. Sie beziehen Ihr Hotel mitten in der Stadt. Von hier aus können Sie alles zu Fuß unternehmen und am Abend schon einmal planen, was am nächsten Tag unternommen werden soll.


Tag 10 (Fr): Swakopmund (F)

Nicht ohne Grund wird Swakopmund „Namibias Spielplatz“ genannt. Spätestens in den großen Sommerferien strömen Namibier aus allen Landesteilen in den kleinen Küstenort, denn hier kommt jeder auf seine Kosten. Sie müssen sich nur entscheiden, auf welche geführte Aktivität Sie am meisten Lust haben: Eine Entdeckungstour in die Wüste mit Besuch der Mondlandschaft, einen Adrenalin-Kick beim Sandboarden oder Quad-Biken in den nahegelegenen Dünen, oder doch ein atemraubender Fallschirmsprung? Wen es aufs Wasser zieht, für den gibt es Kajak-Touren oder Katamaran-Fahrten in Walvis Bay. Sogar Rundflüge über die Namibdünen und entlang der Skelettküste starten von hier. Genauso gut können Sie auch bei einem Spaziergang am Meer die Seele baumeln lassen, sich durch die Cafés und Eisdielen probieren und in den schönen Souvenirläden stöbern. Abends kommen Sie dann in einem der gemütlichen Restaurants wieder zusammen. Wie sich das für einen Küstenort gehört, kommen Liebhaber von Meeresfrüchten und Fischgerichten voll auf ihre Kosten.


Tag 11 (Sa): Namib Wüste (F)

Gerade erst haben Sie dem Atlantik und der frischen Meeresbrise Adieu gesagt, da hat Sie die flirrende Hitze der Namib schon wieder eingefangen. Sie durchqueren eine schier endlose Wüstenebene und den bizarren Kuiseb Canyon. Gut durchgerüttelt von der Schotterpiste erreichen Sie am Nachmittag Ihr Quartier ganz in der Nähe vom Sossusvlei. Zeit genug für einen Sprung in den erfrischenden Pool und für eine Wanderung oder Naturrundfahrt mit der Lodge. (Aktivitäten nicht inklusive)


Tag 12 (So): Sossusvlei/Namib Wüste (F, A)

Heute heißt es früh aufstehen! Eine Tasse Tee oder Kaffee in der Dämmerung und schon geht es los; die letzten Kilometer bis zum Sossusvlei. Die Morgenstimmung soll schließlich mit Blick auf die Dünen erlebt werden. Der Ausblick vom Herz der Namib auf das rot schimmernde Dünenmeer im Licht der frühen Sonnenstrahlen ist unvergesslich. Selbst Morgenmuffel sind da einfach nur glücklich. Hier beim Sossusvlei, wo das Wasser vom Tsauchab-Fluss alle paar Jahre in einer guten Regenzeit zwischen den mächtigen Sanddünen versickert, schenkt uns die Natur grandiose Anblicke: Die weißen, meist ausgetrockneten Lehmpfannen (vleis) leuchten mit den roten Dünen und dem tiefblauen Himmel um die Wette, verwitterte Bäume sorgen im Deadvlei für die nötigen Kontraste und die knorrigen Kameldornbäume, die wundersamerweise genug Wasser im Grundwasser zum Überleben finden, spenden Schatten und Lebensraum für Tiere und Pflanzen vor der Hitze. Nachdem es im Sand erst hoch hinauf ging, steigen Sie im Anschluss im Felsen hinab. Der Sesriem Canyon, der vor Millionen von Jahren vom Tsauchab Fluss in den Boden eingegraben wurde, ist rund einen Kilometer lang und eine stellenweise 30 m tiefe und schmale Schlucht. Wer den Canyon nicht kennt, würde ihn in der Ebene glatt übersehen. Frühe Siedler mussten sechs (ses) Lederriemen (rieme) aneinander binden um an das Wasser unten zu kommen. Nach dem begeisterndem Ausflug fahren Sie zurück zur Wüsten Oase, wo Sie auf der Poolterrasse den spektakulären Sonnenuntergang genießen können bevor Sie das Tourende mit einem traditionellen Namibischen „Braai“ unter freiem Sternenhimmel abschließen.


Tag 13 (Mo): Etosha National Park - Windhoek (F)

Nach dem Frühstück geht es über die Randstufe zurück auf die zentrale Hochebene. Der endlose Himmel zeigt sich noch einmal von seiner besten Seite, bevor Sie wieder in der trubeligen Hauptstadt Windhoek ankommen. Hier erwartet Sie noch eine Nacht bevor es anschließend morgen zum Flughafen geht.


Hinweis: Änderung des Reiseverlaufs bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten!



F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

23/02/2021 ECONOMY
Windhoek
Kapstadt
Namibia
Windhoek Hosea Kutako International Airport / 07:25
Air Namibia SW 703 Air Namibia
2h 0min 2 PC nonstop
Südafrika
09:25 Cape Town Intl
23/02/2021 27/02/2021

Kapstadt

Über das Reiseziel

Südafrikas zweitgrößte Stadt Kapstadt ist bekannt für ihre landschaftliche Schönheit. Kapstadts einzigartige Geschichte beginnt mit der Geburt des Tafelbergs vor 800 Millionen Jahren und der Entdeckung von 117.000 Jahre alten menschlichen Fußspuren. Heute es ist ein bunter und harmonischer Schmelztiegel von ethnischer Vielfalt und eine Stadt voller Gelegenheiten.Während Sie durch die Straßen schlendern und den einheimischen Capetonians begegnen, werden auch Sie ihrer natürlichen Schönheit, kreativen Freiheit und unglaublichen Stimmung verfallen. Kapstadt ist eine Stadt, in der Sie das Unerwartete hinter jeder Ecke erwartet. Und die schöne Provinz des Western Cape wartet jenseits der Stadtgrenzen darauf, von Ihnen erkundet zu werden.Dort, wo der Indische und Atlantische Ozean aufeinandertreffen, eingebettet zwischen den Hängen des einzigartigen Tafelbergs und den glitzernden, saphirblauen Wassern der Tafelbucht, liegt die außergewöhnlich schöne Stadt Kapstadt – wahrlich in einer Klasse für sich. Einige Städte bieten eine reiche Kultur, ein pulsierendes Nachtleben, eine kosmopolitische Atmosphäre und außergewöhnliche Architektur, während andere für Ihre atemberaubenden Landschaften und außergewöhnlichen Naturwunder bekannt sind. Kapstadt schätzt sich glücklich, mit all diesen Attraktionen und vielem mehr gesegnet zu sein. Mit ihrem geschäftigen Hafen, Weltklasse-Stränden, erstklassigen Weingütern und ihrer bergigen Umgebung voll mit vielfältiger Flora und Fauna, erobert Kapstadt ausnahmslos die Herzen jeden Besuchers.

Mehr Info

InnsCape on Castle

81%
  • 0,5 km vom Zentrum entfernt
  • 53 castle street, cape town 8000, C!001843 8000
Located in Cape Town City Center, InnsCape on Castle is a perfect starting point from which to explore Cape Town. Both business travelers and tourists can enjoy the hotel's facilities and services. Take advantage of the hotel's free Wi-Fi in all room...
Mehr Info
  • DOUBLE EXECUTIVE (1)

  • NUR ZIMMER

  • 4 Übernachtungen

 

Transfer von der Unterkunft zum Flughafen

Geteilt Premium (Minibus)
27/02/2021 ECONOMY
Kapstadt
Frankfurt
Südafrika
Cape Town Intl / 18:35
Air Namibia SW 708 Air Namibia
13h 20min 1 PC 1 Zwischenstopp - Windhoek Hosea Kutako International Airport (50min)
Deutschland
(+1 ) 06:55 Frankfurt Main

Zusammenfassung

Rundreise "Ungezähmtes Namibia" & Kapstadt
Rundreise "Ungezähmtes Namibia" & Kapstadt